Barça-Schock: Guardiola kündigt seinen Abschied an
Aktualisiert

Barça-SchockGuardiola kündigt seinen Abschied an

Spätestens im Sommer 2012 will Pep Guardiola den FC Barcelona verlassen. So zumindest äusserte sich der Katalane erstmals in einem Interview mit dem italienischen TV-Sender RAI.

von
Eva Tedesco
Seine Mannschaft gilt als eine der besten, die es je gegeben hat. Trotzdem kündigt Barça-Trainer Guardiola seinen Abschied an.

Seine Mannschaft gilt als eine der besten, die es je gegeben hat. Trotzdem kündigt Barça-Trainer Guardiola seinen Abschied an.

«Ich denke, dass meine Zeit als Trainer beim FC Barcelona langsam dem Ende zugeht», sagte Guardiola in dem Interview, das der 40-Jährige dem italienischen TV-Sender gab. Der Erfolgscoach betonte zwar, dass «er sehr glücklich» sei bei den Katalanen, «aber nach einer so langen Zeit bei einem solchen Verein ist es nicht möglich, noch auf lange Sicht hinaus zu bleiben.» Guardioala weiter: «Ein Verein wie Barça muss viel Mut beweisen, wenn er über so viele Jahre an einem Trainer festhält. Denn mit der Zeit werden Spieler ihrer Trainer überdrüssig und umgekehrt.»

Guardiola ist seit 2008 Trainer bei Barça. Er hatte die Nachfolge von Frank Rijkaard angetreten. Wider aller Erwartungen holte «Pep» schon in seiner ersten Saison die Meisterschaft. 2009 gewann er mit den Katalanen die Champions League, sowie zwei weitere Meistertitel. Insgesamt gewann er seit seinem Amtsantritt acht Titel. Im Februar wurde sein Vertrag, der Ende Saison 2010/11 ausgelaufen wäre, vorzeitig bis Sommer 2012 verlängert.

Zukunftsgedanken. Heute geht es für den katalanische Vorzeigeklub und Guardiola aber in der Primera Division mit der Titelverteidigung gegen Villarreal (22 Uhr) weiter. Der Leader hat neun Runden vor Schluss fünf Punkte Vorsprung auf den ewigen Rivalen Real Madrid, der schon um 18 Uhr zu Hause gegen Sporting Gijon ran muss.

Deine Meinung