Günstigeres Roaming
Aktualisiert

Günstigeres Roaming

Swisscom senkt die Preise fürs Mobiltelefonieren im Ausland um über einen Drittel. Aber Achtung: Wer sich nicht anmeldet, zahlt die alten Preise.

Mit der Option Euro Passport von Swisscom zahlt der Swisscom-Kunde für das Telefonieren im Ausland mit dem Handy im Schnitt 36 Prozent weniger als bisher. Das Angebot ist kostenlos und gilt nur für Swisscom-Abonnenten.

«Das Angebot Euro Passport geht in die richtige Richtung, aber das Potential nach unten ist noch lange nicht ausgeschöpft», sagt Ralf Beyeler, Bereichsleiter Telecom beim Internet-Vergleichsdienst Comparis.ch. «Unverständlich ist bei dem Angebot, dass Swisscom die neuen

Tarife nicht automatisch bei allen Kunden anwendet», so Beyeler.

«Wir wollen unsere Kunden nicht bevormunden», begründet Carsten Roetz, PR-Leiter bei Swisscom Mobile, die Anmeldepflicht. In einzelnen Ländern sei zum Beispiel ein SMS unter dem alten Tarif billiger. Mittlerweile ist der Comparis-Warenkorb mit Gesprächen aus europäischen Urlaubsdestinationen bei Sunrise und Orange mehr als doppelt so teuer wie bei Swisscom. «Die Kunden achten viel zu wenig auf die hohen Roaming-Gebühren», so Beyeler.

(mhb)

Billigere Anrufe in der EU-Zone

Auch führende europäische Mobilfunkanbieter (u.a. T-Mobile, Orange, Telecom Italia) senken die Gebühren für Auslandsgespräche ab Oktober bis zu 50%.

Deine Meinung