Aktualisiert

«Wer wird Millionär?»Günther Jauch: Ein Patzer zum Jubiläum

Während der Jubiläumssendung zum zehnten Geburtstag von «Wer wird Millionär?» ist Moderator Günther Jauch zum ersten Mal ein Fehler unterlaufen: Er hat eine Frage ausgelassen und dem Kandidaten dadurch einen Vorteil verschafft.

von
tna

Seit zehn Jahren stellt Günther Jauch Woche für Woche seine spitzfindigen Fragen in der RTL-Erfolgssendung «Wer wird Millionär?» und noch nie ist ihm ein Fehler unterlaufen - bis jetzt. Ausgerechnet während der Jubiläumssendung vom 18. September übersprang er eine Frage und stellte dem Kandidaten Markus Bittmann nach der 1000-Euro-Frage diejenige für 4000 Euro, obwohl die 2000-Euro-Gewinnstufe an der Reihe gewesen wäre. Trotzdem: Der Düsseldorfer Musik-Fan und Mitarbeiter eines Punkrock-Plattenlabels scheiterte bei einer kulinarischen Frage für 8000 Euro, weil er dem falschen Urteil einer Frau aus dem Publikum Glauben schenkte. Am Ende ging Bittmann mit nur 500 Euro in der Tasche nach Hause - der unverhoffte Vorteil nützte ihm letztendlich also herzlich wenig.

«Anscheinend durch einen Fehler in der Spieletechnik ist es tatsächlich zur Auslassung der 2000-Euro-Frage gekommen», sagte Günther Jauch dem Medienmagazin DWDL.de im Anschluss. «Dem Kandidaten wurde dadurch eine Frage 'geschenkt', so dass er so einen Vorteil hatte. Wir sind froh, dass niemand daraus ein Nachteil erwachsen ist, aber künftig wollen wir alle - und ich auch - wirklich besser aufpassen.»

Die dritte Jubiläumsshow von «Wer wird Millionär?» wird am 26. September ausgestrahlt und wird die längste in der Geschichte der Show sein. Knapp vier Stunden lang wird der runde Geburtstag mit einer etwas anderen Ausgabe der Sendung gefeiert. Laut DWDL.de hatte Gastgeber Günther Jauch im Vorfeld der Aufzeichnung keine Ahnung, was passieren würde. Und was dann passierte, war offenbar so lang, dass RTL der Sendung deutlich mehr Sendeplatz eingeräumt hat als geplant.

Deine Meinung