Aktualisiert

Guerilla-Künstler Banksky macht Disneyland zu Guantanamo

Vor kurzer Zeit veräppelte er Paris Hilton mit einer Oben-ohne-CD - jetzt hat Banksky einen Guantanamo-Sträfling mitten in Disneyland ausgesetzt.

Besucher von Disneyland in Kalifornien staunten nicht schlecht: Bei der Absperrung im Gelände der traditionsreichen Achterbahn «Rocky Mountain Railroad» stand in der vergangenen Woche ein Guantanamo-Häftling. Die Figur war eine aufblasbare Puppe in orangen Häftlingskleiderin, mit in Handschellen gefesselten Händen.

Es dauerte ganze 90 Minuten, bis die Achterbahn abgestellt und die Figur entfernt wurde. Die Sprecherin des Künstlers sagte gegenüber der «BBC», die Aktion solle auf die Misere der Terrorismus-Verdächtigen auf der umstrittenen Gefängnisinsel aufmerksam machen.

Banksky ist für seine PR-trächtigen Guerilla-Aktionen berühmt - vor allem seine ungewöhnlichen Wandsprayereien sorgen in England immer wieder für Zündstoff. Vor wenigen Tagen veräppelte er Paris Hilton, indem er ihre CDs durch Fälschungen austauschte, auf denen die Hotel-Erbin oben ohne zu sehen war.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.