Gütsch soll Lustschloss werden
Aktualisiert

Gütsch soll Lustschloss werden

Luzerns Wahrzeichen, das Hotel Château Gütsch, soll zum Sexpalast werden – so möchte es jedenfalls Andrej Lorenc.

Der 31-jährige Aargauer organisiert seit fünf Jahren heisse Partys in Schweizer Schlössern. «Das Gütsch bietet tolle Räume an zentraler Lage», schwärmt Lorenc. Doch zu mehr als einem prickelnden Fotoshooting für Lorenc' Homepage ist es im Gütsch bislang nicht gekommen, wie die «Neue Luzerner Zeitung» berichtete.

«Hauseigentümer Franz Glanzmann fürchtet um seinen Ruf», erklärt Lorenc. Dabei veranstalte er keine Sadomaso-Feten: «Meine Partys sind ein Gemisch aus Erotik und venezianischem Maskenball – ganz nach Stanley Kubricks Film ‹Eyes Wide Shut›.» Wer dabei sein will und dafür 350 Franken hinblättert, muss sich vorher mit einem Foto bei Lorenc bewerben. Lorenc: «So ist die Ästhetik gewährleistet.»

(ewi)

Deine Meinung