Guinness-Rekord? Brummifahrer mit 7,27 Promille
Aktualisiert

Guinness-Rekord? Brummifahrer mit 7,27 Promille

Ein litauischer Lkw-Fahrer hatte rekordverdächtige 7,27 Promille Alkohol im Blut. Selbst die Polizei staunt: Wie konnte dieser Mann überhaupt noch ein Fahrzeug lenken?

Der 41- Jährige habe selig vor sich hin gelächelt, bestätigte eine Polizeisprecherin in Kaunas (Litauen) Medienberichte vom Dienstag. Kein Wunder: Der Mann hatte einen Blutalkoholwert von sagenhaften 7,27 Promille. Für durchschnittliche Menschen gelten Werte ab 4 Promille als lebensgefährlich.

Die Beamten glaubten zunächst an eine Fehlfunktion des Atemmessgeräts, nachdem sie den Trucker auf der Autobahn Kaunas-Vilnius angehalten hatten.

Ein Paar Bier gegen die Übelkeit

Der Litauer gab später bei der Vernehmung an, er hätte am Abend vor der Fahrt zu viel getrunken und am Morgen gegen die Übelkeit einige Biere zu sich genommen. Der gemessene Wert von 7,27 Promille übersteigt die litauische Promillegrenze (0,4) um das 18fache.

Aller Voraussicht nach wird der Mann seinen Führerschein für einige Jahre verlieren und mindestens 2000 Litas (rund 900 Franken) Geldstrafe zahlen müssen.

Deine Meinung