Gotthard: «Gut, dass Europa ein kleines Vorbild hat»
Aktualisiert

Gotthard«Gut, dass Europa ein kleines Vorbild hat»

Die Eröffnung des neuen Gotthardtunnels sorgt auch ennet der Grenze für Schlagzeilen. Eine Presseschau.

von
woz
1 / 10
Der Gotthard im Fokus der internationalen Presse: Mineure feiern den ersten Durchstich in der Oströhre des neuen Basistunnels.(6. September 2006)

Der Gotthard im Fokus der internationalen Presse: Mineure feiern den ersten Durchstich in der Oströhre des neuen Basistunnels.(6. September 2006)

Keystone
«Demokratie und Grossprojekte - das geht also doch zusammen», schreibt «Spiegel online».

«Demokratie und Grossprojekte - das geht also doch zusammen», schreibt «Spiegel online».

kein Anbieter/Screenshot
«Die längste Abkürzung der Welt», schreibt die «Stuttgarter Zeitung».

«Die längste Abkürzung der Welt», schreibt die «Stuttgarter Zeitung».

kein Anbieter/Screenshot

Die «Frankfurter Allgemeinen» lobt in einem Artikel die Fertigstellung des neuen Gotthard-Basistunnels in höchsten Tönen. Der neue Tunnel ist «das stolze Einigungswerk eines Europas, das mehr ist als die EU». Und meint deutlich: «Die kleine Schweiz beschämt den Rest Europas wieder einmal mit ihrer Professionalität.»

Die «Süddeutsche Zeitung» ist hingegen überrascht über die «Tunnel-Euphorie in der Schweiz». Wie die FAZ betont sie, dass grosse Infrastrukturprojekte in Deutschland einen merklich schwereren Stand haben – als Beispiele werden der Berliner Flughafen oder der S-Bahn-Tunnel in München genannt. Die «Süddeutsche» spricht von «Wutbürgern», die immer auftauchen, wenn es um solche Grossprojekte geht – nur in der Schweiz bleiben sie fern.

Der Tunnel sei also ein Zeichen dafür, dass sich noch immer Berge versetzen lassen – eine Planungskultur «à la Schweiz» vorausgesetzt. «Da möchte man Beifall klatschen wie ein Propeller im Liebesrausch», schliesst der Autor. Und die FAZ pflichtet bei: «Gut, dass Europa in der Schweiz ein kleines Vorbild hat.»

Die «Frankfurter Rundschau» hofft auf eine Entlastung der Strassen.

«Ein Ingenieur- Triumph», ist bei «BBC» zu lesen.

«Das längst Loch der Welt», nennt der «Stern» den neuen Tunnel.

«Ein Wunder der Ingenieurskunst», schreibt «N-TV».

Die FAZ schneidet in ihrer Berichterstattung auch wirtschaftliche Aspekte an.

Weitere Stimmen aus den internationalen Medien finden Sie in der Bildstrecke oben.

Deine Meinung