Gute Bilanzen der Fusionspartner
Aktualisiert

Gute Bilanzen der Fusionspartner

Im Hinblick auf die Fusion 2010 gaben Luzern und Littau gestern erstmals gemeinsam das Resultat ihrer Jahresrechnungen bekannt.

Die Stadt weist für das Jahr 2007 einen Überschuss von 4,4 Millionen Franken aus. Darin enthalten sind ausserordentliche Reserven von 24 Millionen, die dank Liegenschaftsverkäufen realisiert werden konnten. Sie sollen zum grössten Teil für die Finanzierung der Fusion und den Strassen- und Schienenverkehr eingesetzt werden. Fusionspartner Littau erzielte einen kleinen Überschuss von knapp 400000 Franken – budgetiert war ein Verlust von rund 1,8 Millionen.

Wie der städtische Finanzdirektor Franz Müller und der Littauer Gemeindepräsident Josef Wicki gestern an einer Medienkonferenz weiter ausführten, ist die Umsetzung der Fusion auf Kurs.

mfe

Deine Meinung