Keira Knightley: Gute Fee und Chanel-Model
Aktualisiert

Keira KnightleyGute Fee und Chanel-Model

Es braucht schon eine gehörige Portion Mut, einen Hollywoodstar zu fragen, ob er bei einem Kurzfilm eines Nobody-Schriftstellers mitwirkt. Umso mehr, wenn es sich um Keira Knightley handelt.

von
tom

Hätten Sie den Mut, Keira Knightley, die 2008 umgerechnet 28 Millionen Franken verdiente und auf der aktuellen Bestverdiener-Liste des Wirtschaftsmagazins «Forbes» auf Platz zwei der Frauen liegt, hätten Sie den Mut, diese Hollywood-Grösse für ihren ersten Kurzfilm anzufragen?

Nun, ein gewisser Rupert Friend hatte diese Chuzpe und castete Knightley für seinen Debütfilm «The Continuing And Lamentable Saga Of The Suicide Brothers». Geholfen hat ihm mit Sicherheit, dass der 24-Jährige zufälligerweise Keira Knightleys Boyfriend ist. Oder denken Sie nicht?

Wie auch immer, Friend und Knightley sind schon seit vier Jahren zusammen und Friend schrieb die Story für seinen Film zusammen mit seinem Freund Tom Mison. Die beiden spielen auch die Hauptrollen in dem Streifen. Die Story: Die beiden Brüder Bourbon und Barath (Friend und Mison) machen sich täglich auf, um sich jeden Tag um exakt 14.00 Uhr umzubringen. Sie probieren jedes Mal eine andere Methode aus. Aber jeden Tag scheitern sie an ihrer Aufgabe, weil sie vergessen, dass eine gute Fee (Knightley) über sie wacht, wie die «Daily Mail» weiss.

In dem Film trägt Knightley ein Kleid und Feen-Flügel, die von Oscar-Preisträger und Designer Michael O'Connor entworfen wurden. Ach ja, Keiras Bruder zeichnet sich für den Soundtrack des Filmchens aus.

«The Continuing And Lamentable Saga Of The Suicide Brothers» wurde am 30. Juni in London das erste Mal gezeigt. Für die Vorführung trug Knightley ein bodenlanges schwarzes Seidenkleid mit Blumen geschmückt.

Chanel-Shooting im bekannten Outfit

Für ihre neue Werbekampagne für das Modehaus Chanel zog sich Keira Knightley oben bis auf Hosenträger aus. Knightley scheint wirklich auf Oben ohne und Hosenträger zu stehen. Denn die 24-Jährige liess sich bereits für ein Shooting für das «Interview»-Magazin im exakt gleichen Outfit ablichten. Schauen Sie selbst in der obigen Bildstrecke.

Deine Meinung