Aktualisiert 14.11.2011 21:19

KantonslaborGute Noten für Döner-Buden

Wer in Basel einen Döner isst, bekommt nachweislich gute Qualität. Von 60 Proben wurde nur gerade eine beanstandet.

von
Denise Dollinger
Steinen-Grill-Geschäftsführer Tevfik Isik legt Wert auf Qualität. (SUP)

Steinen-Grill-Geschäftsführer Tevfik Isik legt Wert auf Qualität. (SUP)

Ob nach der Party oder zum Zmittag – Döner sind bei Jung und Alt beliebt. Das Kantonale Labor Basel-Stadt wollte darum wissen, ob der Fastfood auch einwandfrei geniessbar ist. Von Mai bis Oktober wurden in 20 Buden 60 Proben erhoben – mit einem Glanzresultat: 59 wiesen einwandfreie mikrobiologische Qualität auf. «Wir sind sehr erfreut, dass das Ergebnis so positiv ist», sagt Oliver Lehmann vom Kantonalen Labor. Untersucht wurden die genussfertigen Fleischabschnitte und fertige Saucen. Bei einer einzigen Fleischprobe kam es zu einer Toleranzwertüberschreitung bei Verderbniserregern. «Ein solches Produkt ist im Wert vermindert und weist oft auf ein ungenügendes Hygieneverhalten bei der Herstellung beziehungsweise Aufbewahrung hin», so Lehmann.

Qualität ist auch oberstes Gebot von Tevfik Isik, Geschäftsführer des Steinen-Grill: «Darauf achten wir sehr. Unser Geheimnis für guten Geschmack ist eine spezielle Fleischmarinade.»

Bereits in vergangenen Jahren schaute das Kantonslabor den Dönerbuden auf die Finger. Auch damals fiel das Ergebnis positiv aus. «Da mehr Betriebe dazugekommen sind und Döner sehr beliebt ist, wollten wir das frühere Resultat bestätigen», sagt Lehmann. Fazit: Wer in Basel Döner isst, isst gut.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.