Pflege-Standard: Gute Noten für Schweizer Spitäler
Aktualisiert

Pflege-StandardGute Noten für Schweizer Spitäler

Die Schweizer Spitäler gehören zu den besten der Welt – dank dem hohen Personalanteil.

von
Leo Hug

Die Schweizer Spitäler erhalten im internationalen Vergleich sehr gute Noten.

Sechs von zehn Schweizer Patienten haben ihrem Spital bezüglich Patientensicherheit, Zufriedenheit und Pflegequalität die Bestnoten 9 oder 10 gegeben. Dies zeigt eine Untersuchung in zwölf europäischen Ländern und den USA. Die Schweiz liegt damit knapp hinter Finnland und Irland. Weniger gut schneiden die Spitäler in Griechenland und Spanien ab.

René Schwendimann vom Institut für Pflegewissenschaft der Uni Basel erklärt sich das gute Abschneiden der Schweizer Spitäler unter anderem mit dem relativ hohen Personalanteil. «In Schweizer Spitälern kommen auf eine Pflegefachkraft im Mittel 7,9 Patienten. In Deutschland und Spanien, wo die Patientenzufriedenheit tiefer ist, sind es rund 13 Patienten pro Pflegeperson», sagt Schwendimann, der an der Studie beteiligt war.

Der hohe und gute Pflegestandard hat aber seinen Preis. So stellte die Organisation für Wirtschaft und Entwicklung OECD in ihrem letzten Bericht über die Schweiz fest, dass das Gesundheitswesen 11,4% des Bruttosozialprodukts ausmache (davon sind 39% Spitalkosten). Das ist der siebtgrösste Anteil in allen OECD-Ländern. Den grössten Anteil mache das Gesundheitswesen mit 17,4% in den USA aus. Finnland und Irland haben demgegenüber die zufriedensten Spitalpatienten, obwohl ihr BIP-Anteil der Gesundheitskosten mit 9,5 beziehungsweise 9,2% tiefer ist.

Spital-Rating

Patientenbewertung Bestnoten 9 und 10

Patientenbewertung Bestnoten 9 und 10

1. Finnland 61%

2. Irland 61%

3. Schweiz 60%

4. USA 59%

5. Polen 55%

6. Deutschland 48%

7. Belgien 47%

8. Griechenland 42%

9. Spanien 35%

Gesundheitskosten

Anteil des Gesundheitswesens am Bruttosozialprodukt (BSP)

1. USA 17,4%

2. Deutschland 11,6%

3. Schweiz 11,4%

4. Belgien 10,9%

5. Griechenland 9,6%

6. Irland 9,5%

7. Spanien 9,5%

8. Finnland 9,2%

9. Polen 7,4%

Deine Meinung