Moto 2: Gute Trainings-Leistung von GP-Neuling Raffin
Aktualisiert

Moto 2Gute Trainings-Leistung von GP-Neuling Raffin

Am Wochenende kommt Jesko Raffin zu seinem ersten GP-Einsatz. Der 16-jährige Zürcher ersetzt den verletzten Randy Krummenacher. Im ersten Training von Alcañiz führ er auf den guten 29. Platz.

Jesko Raffin kommt zu seinem Grand-Prix-Debüt. (Bild: www.raffin.ch)

Jesko Raffin kommt zu seinem Grand-Prix-Debüt. (Bild: www.raffin.ch)

Mit Jesko Raffin gelangt am Wochenende in Aragonien ein weiterer Schweizer zu seinem Grand-Prix-Debüt. Am verregneten ersten Trainingstag in Alcañiz durfte der 16-jährige Zürcher zufrieden sein.

Raffin fährt für das Grand Prix Team Switzerland, wo er den verletzten Stammfahrer Randy Krummenacher ersetzt. Dieser hatte sich vor zwei Wochen in Misano (It) bei einem Sturz im Qualifying den Mittelfussknochen doppelt gebrochen.

Mit dem 29. Platz, knapp sechs Sekunden hinter dem Tagesschnellsten Johann Zarco aus Frankreich, erfüllte Neuling Raffin seine Arbeit gut. Der Zürcher Teenager blieb damit beispielsweise fast zwei Sekunden vor dem Tessiner Marco Colandrea (32.) und dieser bestreitet schon die ganze Saison in der mittleren WM-Kategorie.

Lüthi ist bester Schweizer

Mit Abstand bester Schweizer im Dauerregen in Aragonien war Tom Lüthi. Der Berner verlor als Vierter 0,346 Sekunden auf Zarco. Ebenfalls minim schneller als Lüthi waren Andrea Iannone (It) und Alex De Angelis (San Marino). Der WM-Leader Marc Marquez klassierte sich mit fast eineinhalb Sekunden Rückstand nur als Elfter. Dominique Aegerter wurde nur 22. Der Berner, der sich im Regen meistens nicht sehr wohl fühlt, büsste fast drei Sekunden auf die Besten ein.

Tagesschnellster in der MotoGP-Klasse war der Amerikaner Ben Spies, in der Moto3-Kategorie sicherte sich Manuel Oliveira die (wenig aussagekräftige) Bestzeit. Giulian Pedone verlor als 30. mehr als 6,5 Sekunden auf den Portugiesen.

Alcañiz (Sp). Grand Prix von Aragonien. Freie Trainings (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Ben Spies (USA), Yamaha, 2:00:219 (152,062 km/h). 2. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 0,066 zurück. 3. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,527. 4. Nicky Hayden (USA), Ducati, 0,777. 5. Andrea Dovizioso (It), Yamaha, 1,160. 6. Stefan Bradl (De), Honda, 1,407. Ferner: 8. Valentino Rossi (It), Ducati, 2,193. 19. Danilo Petrucci (It), Ioda-Suter, 6,149. 21. Colin Edwards (USA), Suter, 6,458. - 21 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Johann Zarco (Fr), Motobi, 2:07,844 (142,993 km/h). 2. Andrea Iannone (It), Speed Up, 0,137. 3. Alex De Angelis (San Marino), FTR, 0,290. 4. Tom Lüthi (Sz), Suter, 0,346. 5. Gino Rea (Gb), Suter, 0,548. 6. Claudio Corti (It), Kalex, 0,727. Ferner: 22. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 2,914. 29. Jesko Raffin (Sz), Kalex, 5,864. 32. Marco Colandrea (Sz), FTR, 7,647. - 33 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Miguel Oliveira (Por), Suter-Honda, 2:11,415 (139,107 km/h). 2. Luis Salom (Sp), Kalex-KTM, 1,355. 3. Jonas Folger (De), Kalex-KTM, 1,424. 4. Sandro Cortese (De), KTM, 1,500. 5. Danny Kent (Gb), KTM, 1,875. 6. Zulfahmi Khairuddin (Malaysia), KTM, 2,217. Ferner: 30. Giulian Pedone (Sz), Suter-Honda, 6,515. - 35 Fahrer im Training. (si)

Deine Meinung