Curling-WM: Guter WM-Start für Feltschers Team
Aktualisiert

Curling-WMGuter WM-Start für Feltschers Team

Die Schweizer Meisterinnen um Skip Binia Feltscher starten mit einem Sieg in die Curling-WM der Frauen im kanadischen Saint-John. Sie bezwingen Deutschland 10:4.

Mit Sicherheit haben es Christine Urech, Fränzi Kaufmann, Irene Schori und Binia Feltscher vom CC Flims zum Auftakt der WM nicht mit den allerstärksten Gegnerinnen zu tun bekommen, sie zeigten jedoch eine gute Leistung. Die deutsche Crew aus Garmisch tritt in Kanada ohne den erfahrenen Stammskip, die zweifache Weltmeisterin Andrea Schöpp, an. Das Team hatte sich überworfen, nachdem es im Dezember in Füssen die letzte Chance für die Olympia-Qualifikation verpasst hatte. Neuer Skip und Nummer 4 ist die bisherige Nummer 3, die schweizerisch-deutsche Doppelbürgerin Imogen Oona Lehmann aus Basel.

Die Schweizerinnen legten im 1. End mit dem Vorteil des letzten Steins ein Zweierhaus vor und gaben das Kommando in der Partie bis zuletzt nicht mehr ab. Mit einer 6:4-Führung stiegen sie ins 9. End und spielten ein Viererhaus heraus, nach dem die Deutschen aufgaben.

(si)

Deine Meinung