Aktualisiert 17.12.2004 13:33

Gutzwiller wird nicht FDP-Präsident

Der Zürcher Nationalrat Felix Gutzwiller verzichtet aus beruflichen Gründen auf eine Kandidatur für die Nachfolge von Rolf Schweiger.

Die Aufgaben eines Parteipräsidenten seien mit einer ordentlichen Professur und der Leitung eines Instituts nicht vereinbar, schreibt der 56-jährige Wahlzürcher, der an der Universität Zürich das Institut für Sozial- und Präventivmedizin leitet. Ein Rücktritt von seinen universitären Aufgaben würde verschiedene grössere Projekte gefährden, die er gerne zum Abschluss bringen möchte. Gutzwiller sieht sich zudem hauptsächlich als sachpolitischer Brückenbauer und möchte diese Funktion auch weiterhin als Vizepräsident der freisinnig-liberalen Fraktion ausüben. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.