Gwyneth Paltrow als Marlene Dietrich
Aktualisiert

Gwyneth Paltrow als Marlene Dietrich

Gwyneth Paltrow soll demnächst Marlene Dietrich in einer Verfilmung von deren Leben spielen.

Ein Zeitpunkt für den Beginn der Dreharbeiten steht jedoch noch nicht fest, wie die amerikanische Branchenzeitschrift «Variety» berichtet. Steven Spielbergs DreamWorks Studio habe eine Option für das Projekt von der Dietrich-Tochter Maria Riva erworben, hiess es. Ausserdem gebe es Zusagen zur Zusammenarbeit von Dietrichs Nachlassverwaltern.

Gwyneth Paltrow wird dem Bericht zufolge auch an der Produktion des Films beteiligt sein. Die 31-Jährige hat am 14. Mai in London ihre Tochter Apple Blythe Alison zur Welt gebracht und will eine Drehpause einlegen.

Der Enkel der Filmdiva, Peter Riva sagte, Gwyneth Paltrow sei eine der wenigen Schauspielerinnen, die Marlene Dietrich gerecht werden könnten. «Sie hat die Zurückhaltung, die von einer Aristokratin verlangt wird, und die Fähigkeit, Charaktertiefen auszuloten, ohne allzu viel Emotionen zu zeigen, was Marlenes Markenzeichen war.» Paltrow habe ebenso wie die Dietrich «einen Körper, an dem Designer es lieben, Kleidung aufzuhängen». Zudem sei Paltrow eine sehr viel bessere Sängerin als seine Grossmutter, der Frank Sinatra und Ella Fitzgerald geholfen hätten, mehr aus ihrer Stimme zu machen. Paltrow müsste jetzt nur ihre Stimme ein bisschen verruchter machen, meinte Riva.

Ein Dietrich-Filmprojekt des französischen Regisseurs Louis Malle war geplatzt. Malle starb im November 1995. Uma Thurman hätte die Dietrich in diesem Streifen spielen sollen. (dapd)

Deine Meinung