Flugzeug-Eklat: «GZSZ»-John wegen Prügelei vor Gericht
Aktualisiert

Flugzeug-Eklat«GZSZ»-John wegen Prügelei vor Gericht

Schlechte Zeiten für Felix von Jascheroff: Weil er im Flugzeug rumgepöbelt haben soll, stand er nun vor Gericht.

von
los

Bei «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» spielt Felix von Jascheroff den meist gemütlichen John Bachmann. Doch wie auch seine Serienrolle schon mal emotional werden kann, lief eine Situation in Jascheroffs reellem Leben ebenfalls aus dem Ruder. Weil er sich vor zwei Jahren im Flugzeug mit seinem Sitznachbarn stritt, stand der Serien-Star am Dienstag wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht.

Der Vorfall ereignete sich laut Bild.de am 18. März 2011 in der Maschine von München nach Berlin. Fluggast Gerd K. habe sich während der Landung beschwert, dass Felix und sein Bruder Constantin ihr Handy nicht ausmachten. Daraufhin sei es eskaliert. «Du bist hier nicht der Kapitän. Und als Stewardess musst du dir noch ein paar Titten wachsen lassen», habe Constantin seinen Nachbarn angepöbelt. «Sie bedrängten mich. Die Notebook-Tasche flog durch die Gegend», so Gerd K. Nachdem ihn auch noch Felix' Gürtelschnalle getroffen haben soll, sei Gerd K. zu Boden gegangen und ein Schädel-Hirn-Trauma und Prellungen erlitten haben.

Schmerzensgeld als Entschädigung

So die Version des Passagiers. Die Brüder natürlich tischten eine andere Geschichte auf. Constantin: «Ich trat beim Aussteigen gegen seinen Koffer, hatte sofort seine Faust im Gesicht.» Er habe eine Gehirnerschütterung erlitten. Auch Felix wiegelt ab: «Ich als grosser Bruder ging dazwischen. Kann sein, dass ich den Mann versehentlich mit der Faust traf.»

Wie auch immer. Laut dem Boulevardblatt stellte die Richterin das Verfahren ein. Die von Jascheroffs müssen insgesamt 8'000 Euro Schmerzensgeld hinblättern.

Deine Meinung