Aktualisiert 27.10.2009 20:03

BernH1N1-Virus im Kindergarten Egelsee

«Die Pandemieplanung hat sich bewährt», sagt Sven Baumann, General­sekretär der städtischen Bildungsdirektion.

von
sah

Erstmals haben die involvierten Stellen – Schularzt, Eltern, Kantonsarzt und Stadt – in den letzten 14 Tagen den Ernstfall durchgespielt: Im Kindergarten Egelsee waren nämlich 13 Kinder und die Lehrerin erkrankt, wie die BZ am Dienstag publik machte. Die Schweinegrippe wurde bei mindestens einem Kind nachgewiesen. Der Schularzt liess den Kindergarten nicht schliessen. «Wir wollten gegenüber der Öffentlichkeit nichts vertuschen», so Baumann. Diese zu informieren habe im Ablauf aber keine Priorität.

Nicht anders tönt es in Solothurn: «Wir würden wohl nur dann kommunizeren, wenn wir ein ganzes Schulhaus schliessen müssten», sagt der Solothurner Kantonsarzt Christian Lanz.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.