Aktualisiert 15.02.2006 08:23

H5N1 in Deutschland bestätigt

Im Fall der beiden toten Schwäne auf der Ostsee-Insel Rügen geht auch das Robert-Koch-Institut vom aggressiven Vogelgrippe-Virus H5N1 aus.

«Es ist leider so, diese Schwäne sind mit H5N1 aus Asien infiziert. Wir müssen davon ausgehen, dass sich dieser Verdacht bestätigt hat», sagte RKI-Chef Reinhard Kurth am Mittwochmorgen im ZDF-»Morgenmagazin». Bundesverbraucherminister Horst Seehofer (CSU) hatte am Dienstagabend bekannt gegeben, dass ein H5N1-Schnelltest bei zwei toten Schwänen auf Rügen angeschlagen habe. Gewissheit sollen Untersuchungen in einem britischen Speziallabor bringen (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.