Publiziert

Haaröl wirkt im Winter wahre Wunder

Es schützt die Haare vor Wind und Wetter und pflegt sie schön weich: Wie Haaröl gestressten Winterhaaren hilft und wie du die Produkte anwendest.

von
Irène Schäppi
13.12.2020

Von wegen fettig: Haaröle – darunter Arganöl, Buritiöl oder Moringaöl – umhüllen deine Haare mit Lipiden wie ein natürlicher Schutzschild, bringen sie zum Glänzen und machen mit trockenen Strähnen oder brüchigen Spitzen kurzen Prozess. Das ist besonders jetzt im Winter wichtig, weil Wind und Wetter, aber auch trockene Heizungsluft deiner Mähne besonders zusetzen.

Öl ist nicht gleich Öl: Drei Anwendungs-Tipps

Als Intensiv-Treatment

Gib das Öl vor dem Haarewaschen in die nassen Strähnen und deine Spitzen und lass es für etwa zehn Minuten einwirken. Anschliessend kannst du die Haare wie gewohnt mit Shampoo waschen. Über Nacht kannst du das Haaröl auch als Leave-in-Kur anwenden, was besonders bei trockener Kopfhaut hilft. Tipp: Leg vor dem Schlafengehen ein Frotteetuch auf dein Kissen, sonst kann es Fettflecken geben.

Als Anti-Frizz-Finish

Bei elektrischen oder von der Wollmütze zerzausten Haaren kannst du etwas Haaröl zwischen den Handflächen verreiben und damit leicht übers trockene Haar streichen. Oder gib damit deiner Frisur – einem Sleek Bun zum Beispiel – ein perfektes Finish, wie hier bei der Influencerin Tiana Gidley gesehen.

Als Hitzeschutz

Wenn du dein Haar oft mit dem Glätteisen oder Lockenstab stylst, kann das zu Spliss führen. Dagegen hilft, vor dem Styling ein wenig Haaröl ins handtuchtrockene Haar zu geben und es gut einzukneten. Das verschliesst die Schuppenschicht der Haare besser, was vor Stylingschäden schützt und deine Haare ebenmässiger macht.

Mit diesen Haarölen pflegen wir unsere Haare

Nährendes Schönheitsöl für das Haar mit Argan- und biologischem Kamelien-Öl, Fr. 35.50 von Clarins

Nährendes Schönheitsöl für das Haar mit Argan- und biologischem Kamelien-Öl, Fr. 35.50 von Clarins

zvg
Dieses Trockenöl mit Monoi-Öl macht die Haare nicht fettig: I am Dry Oil, Fr. 5.50 von Migros

Dieses Trockenöl mit Monoi-Öl macht die Haare nicht fettig: I am Dry Oil, Fr. 5.50 von Migros

zvg
Nährende Öle von Argan und Tsubaki helfen besonders bei Frizz: Intense Hair Oil aus der The Hair Temple-Linie, Fr. 21.– von Rituals

Nährende Öle von Argan und Tsubaki helfen besonders bei Frizz: Intense Hair Oil aus der The Hair Temple-Linie, Fr. 21.– von Rituals

zvg

Was sind deine Pflegetipps für gestresste Winterhaare? Verrate es uns in der Kommentarfunktion.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
6 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Longbob Girl

14.12.2020, 21:56

Finde es schlimm, dass sogar in solchen Haarölen flüssiges Plastik enthalten ist! War echt erschrocken!

mörci

14.12.2020, 12:20

NICHT Haare färben lassen, hilft auch. Denn das trocknet aus.

Langhaar

14.12.2020, 09:00

Man kann auch einfach normales Speiseöl nehmen. Traubenkern und Maccadamia sind zB reichhaltig, Mandel und Kokos kann man gut ausprobieren, Avocado und Argan benutzen auch viele, die ich kenne... Kosten: jeweils weit weniger als 10.-... Niemand braucht ein 60.-Öl mit x-welchen Zusätzen...