Aktualisiert 18.03.2020 13:44

Bachelorette Chanelle«Betrete ich einen Raum, steche ich gleich ins Auge»

Chanelle Wyrsch (23) ist die neue Schweizer Bachelorette. Die Zugerin spricht mit uns – per Telefon – über Anmachsprüche, Beauty-OPs und ihre Familienpläne.

von
shy

Wie tickt die neue Bachelorette? Chanelle Wyrsch stellt sich gleich selbst vor. <i>(Video: Philipp Stirnemann/20 Minuten)</i>

Chanelle, wem hast du als erstes gesagt, dass du die neue Bachelorette bist?

Meiner Schwester. Weil ich gerade bei ihr war, als ich die Zusage bekommen habe. Wir haben uns dann zusammen gefreut.

Was sagt dein restliches Umfeld?

Meine Mädels lieben es sowieso. Meine Cousins feiern es auch sehr. Mein Mami hatte etwas Mühe und fragte mich oft: «Willst du das wirklich?» Und mein Papi wusste gar nicht, was «Die Bachelorette» ist.

Die ersten Sekunden der neuen Bachelorette

3+ bestätigt Chanelle Wyrsch als neue Rosenverteilerin.
(Video: 3+)

Chanelles erster «Bachelorette»-Teaser. (Video: 3+)

Was sagte er, nachdem du es ihm erklärt hattest?

Er sagte: «Hast du Bock drauf? Dann machs. Ich werds auf jeden Fall schauen.»

«Mein Papi wusste gar nicht, was ‹Die Bachelorette› ist»

Wird das unangenehm für ihn?

Es ist sicher etwas seltsam, seiner Tochter und 22 Männern zuzuschauen ‒ auch fürs Mami. Aber ich hoffe, dass er dann schon stolz ist, mich im TV zu sehen.

Schlagerkonzerte, Modeln, DSDS, Musicalbühne, jetzt Bachelorette ‒ wie viel Aufmerksamkeit brauchst du?

Ich stehe schon gerne im Mittelpunkt. Aber ich dränge mich nicht dorthin, es passiert einfach. Ich bin ja auch eine auffällige Frau; ich bin fast 1,80 Meter gross und habe eine blonde Mähne ‒ wenn ich einen Raum betrete, steche ich schnell ins Auge. Und ich habe halt eine grosse Schnörre.

Hast du bei deinem auffälligen Äusseren schon mal via Beauty-Doc nachgeholfen?

Bis jetzt noch nicht. Ich mag Spritzen, Messer und Nadeln nicht und habe Angst, dass dabei etwas in die Hose gehen könnte. Ich beschränke mich auf Schminke, Haare und Nägeli, also alles, was man wieder abnehmen kann. Aber mal schauen, wie ich in zehn Jahren darüber denke, wenn alles ein bisschen an einer anderen Stelle hängt.

Wohin solls eigentlich beruflich bei dir gehen?

Meinen Kindheitstraum, auf der Bühne zu stehen, konnte ich schon ausleben. Den Wunsch, den ich mir nun irgendwann erfüllen möchte, ist ein Eigenheim und eine eigene Familie zu haben. Ich bin eher familien- als karriereorientiert.

Deine Schwester Yasmine ist bereits verheiratet und hat drei Kinder ‒ willst du da nachziehen?

So Gas geben wie sie muss ich nicht. Meine Eltern sind mit drei Enkeln gerade gut ausgelastet und alle sagen mir, ich solle mir Zeit lassen.

Apropos Familie: In der Medienmitteilung von 3+ über dich wird von deinen algerischen Wurzeln gesprochen ‒ wie sehen die aus?

Mein Grosi mütterlicherseits stammte aus Algerien. Von dort habe ich mein Temperament, meine lockigen Haare, die grünen Augen und meinen kurvigen Body. Mein Grosi ist aber leider letzte Woche gestorben.

Standet ihr euch nahe?

Als ich ein Kind war, ja und später nun auch wieder. Und nun, kurz bevor sie gehen musste, sowieso sehr. Sie ist das einzige Grosi, das ich noch hatte. Sie wurde 94 und hatte ein tolles Leben.

Chanelle und ihr Chihuahua Coco:

Deine «Bachelorette»-Staffel ist abgedreht, du hast deine letzte Rose vergeben ‒ bist du verliebt?

Ich habe auf jeden Fall ein Kribbeln im Bauch, die Glücksgefühle sind da. Wir haben uns ja vor mega schöner Kulisse in Thailand kennengelernt und schauen jetzt mal, wie das mit uns so im Alltag ist.

«Ich habe auf jeden Fall ein Kribbeln im Bauch»

Wann warst du denn zum letzten Mal verliebt?

Das war vor etwa zwei, zweieinhalb Jahren.

Also Alexander Jahnke, dein Ex-DSDS-Konkurrent und Musical-Partner?

Genau. Es sollte halt einfach nicht sein und hat am Ende nicht gepasst.

War das deine bisher einzige feste Beziehung?

Nur meine erste und einzige, die öffentlich geworden ist und über die die Medien berichtet haben. Ich durfte in meinem Leben schon viele andere Männer kennen lernen.

Und Frauen?

Beim Flirten und Daten beschränke ich mich auf Männer.

Chanelles neuste Schlager-Single «Auf hauchdünnem Eis» gibts Ende Monat auch auf Spotify und Apple Music, sagt sie. (Quelle: Youtube/Chanelle W)

Bei welchen Männern wirst du schwach?

Die Ausstrahlung und positive Aura muss mich einfach umhauen. Er muss ein Funkeln in den Augen haben. Ob er gross, klein, blond, braun- oder rothaarig ist, spielt keine Rolle.

Dürfte er kleiner sein als du?

Drei Köpfe kleiner fände ich wahrscheinlich nicht so toll. Aber ungefähr gleich gross ist okay. Schlussendlich kommts aufs Herz an.

«Machos gehen gar nicht»

Welche Männer gehen gar nicht?

Lügner, ungepflegte Typen und Machos, die immer protzen und auf den Putz hauen müssen.

Hat dich schon mal jemand mit diesem Spruch angemacht: «Hey Chanelle, wyrsch?»

Ja (lacht). Schon mehrmals. Ich nehme sowas mit Humor. Und wenn einer diesen oder einen anderen Anmachspruch mehr mit Augenzwinkern als im vollen Ernst meint, kann das sogar ganz witzig sein ‒ und positiv enden.

Chanelles «Bachelorette»-Staffel läuft ab dem 6. April auf 3+. Ihre 22 Kandidaten werden in Kürze bekanntgegeben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.