Wahlen 2011: Haben Sie so viel Profil wie Dodo?
Aktualisiert

Wahlen 2011Haben Sie so viel Profil wie Dodo?

Der Musiker Dodo hätte viel zu tun, könnte er einen Tag lang in der Schweiz bestimmen. Obwohl er sich für eine gerechtere Welt einsetzt, will er nicht in die Politik. Und Sie?

von
nik
Musiker Dodo: «Ich wünsche mir mehr Respekt im politischen Disput.» Vergleichen Sie Ihr politisches Profil mit jenem von Dodo.

Musiker Dodo: «Ich wünsche mir mehr Respekt im politischen Disput.» Vergleichen Sie Ihr politisches Profil mit jenem von Dodo.

Werden sie am 23. Oktober wählen gehen?

Ich werde abstimmen, und zwar brieflich.

Waren Sie schon immer politisch interessiert?

Als ich mit zwanzig durch Afrika reiste, merkte ich, dass ich mehr von Politik verstehen muss, um gewisse Zusammenhänge verstehen zu können. Zum Beispiel: Wieso existieren verschiedene Welten – wieso eine Dritte Welt? Und vor allem: Wer profitiert von dieser Unterteilung?

In welchen Bereichen soll die Politik mehr tun?

Der Mensch und die Welt sind im stetigen Wandel, darum muss die Politik immer und überall Anpassungen vornehmen. Ich wünsche mir mehr Respekt im politischen Disput. Die Parteien wundern sich, dass das soziale Klima in der Schweiz agressiver geworden ist, aber vergessen, dass sie mit ihrer Art Wahlkampf mitschuldig sind.

Können Sie sich vorstellen, einmal selbst in die Politik zu gehen?

Ich lasse mich nicht gerne instrumentalisieren. Mich interessiert einzig «die Macht», um sich gemeinsam für eine gerechtere Welt einzusetzen – und das kann man jeden Tag von neuem tun, ohne ein grosser Politiker zu sein.

Was würden Sie ändern, wenn Sie für einen Tag Bundespräsident wären?

Das wäre ein stressiger Tag. Am Morgen würde ich alle Drogen legalisieren. Die harten Drogen könnten per Rezept beim Arzt bezogen werden, die weichen ab 18 am Kiosk. Am Nachmittag würde ich die Armee umstrukturieren. Anstatt in die Rekrutenschule dürfte jeder volljährige Mensch für drei Monate ins Ausland reisen und dort Erfahrungen sammeln und neue Bekanntschaften machen. Am Abend würde ich einen Milliardenkredit für alternative Energien sprechen und so den definitiven Atomausstieg bekräftigen.

Welches sind Ihre Lieblingspolitiker?

International bewundere ich Nelson Mandela und Mahatma Gandhi. Sie beide konnten die Welt verändern, ohne Gewalt anzuwenden. In der Schweiz gefällt mir Cédric Wermuth. Er ist provokativ, weiss sich aber auch sachlich zu behaupten.

Vergleichen Sie sich mit Dodo!

Auf myVote, der Wahlplattform von 20 Minuten Online, können Sie Ihr politisches Profil mit jenem von Dodo vergleichen. Zuvor müssen Sie aber hier in wenigen Schritten Ihr politisches Profil erstellen.

Deine Meinung