Aktualisiert

Treuer HundHachi wartet seit 5 Jahren auf sein totes Herrchen

Vor fünf Jahren verlor der Mischling Hachi sein Herrchen bei einem Verkehrsunfall. Seither wartet er an der Unfallstelle in der bolivianischen Stadt Cochabamba.

von
woz

Die Treue eines Hundes zu seinem Herrchen rührt die Bewohner der bolivianische Stadt Cochabamba. Seit fünf Jahren wartet der Mischling Hachi an einer Strassenecke auf seinen Besitzer. Leider vergeblich.

Rückblende: Hachi begleitete sein Herrchen immer zur Uni. Jeden Tag fuhr der Student mit dem Roller die Avenida Papa Paulo entlang, der treue Hund rannte hinterher. Eines Tages wurde der Hundebesitzer von einem Taxi gerammt. Im Spital erlag er seinen Verletzungen.

«Der Hund ist seither immer hiergeblieben», sagt der Inhaber einer Metzgerei, die nur wenige Meter vom Unfallort entfernt ist, zur Zeitung «La Opinión». Immer wieder höre man den Hund an der Unfallstelle herzerweichend jaulen.

Hachi ist nach einem japanischen Hund benannt. Hachiko holte jeden Tag sein Herrchen an der Bahnstation Shibuya in Tokio ab. Auch nach dem Tod des Professors kehrte Hachiko immer zur selben Uhrzeit an die Station zurück – neun Jahre lang.

Der Kino-Trailer zum Film Hachiko

(Video: YouTube/KinoHelp)

Deine Meinung