Aktualisiert 23.02.2013 10:41

Böse Software

Hacker greifen Microsoft an

Nach Facebook und Twitter ist auch Microsoft in den vergangenen Tagen Ziel eines Hacker-Angriffs gewesen. Daten seien jedoch keine gestohlen worden.

Wie das US-Software-Untenehmen Microsoft am Freitag in einem Blog mitteilte, handelt es sich beim Hacker-Angriff gegen Microsoft um einen ähnlichen Angriff, wie Facebook in der vergangenen Woche gemeldet hatte. Es gebe keine Hinweise, dass Kundendaten gestohlen worden seien, erklärte Microsoft. Es werde aber wie bei Facebook untersucht, wie bösartige Software auf eine wie es hiess kleine Zahl von Computern gelangt sei. Der Kurznachrichtendienst Twitter hatte kürzlich mitgeteilt, dass Hacker die Daten von rund 250'000 seiner Kunden gestohlen hätten.

Die US-Regierung hat in dieser Woche den Kampf gegen Cyber-Kriminalität und Industriespionage im Internet zu einem Schwerpunkt gemacht. Dabei verwiesen US-Regierungsvertreter auch immer wieder auf China als Ursprung solcher Attacken. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.