Aktualisiert 30.06.2011 10:40

FunkstilleHacker legen heilige Krieger lahm

Eine bekannte Dschihad-Propaganda-Website ist aus dem Internet verschwunden. Die Terrororganisation Al Kaida wurde angeblich hart getroffen.

von
dsc

Anti-Terrorismus-Experten vermuten, dass das populäre Internetforum Al Schamuch Opfer eines ausgeklügelten Hackerangriffs wurde, der nicht nur die Website, sondern auch den Server ausser Gefecht setzte. Ein Experte erklärte, es habe innerhalb der US-Regierung Uneinigkeit geherrscht, ob die Website zum Ausspionieren der Gegner geduldet werden solle oder nicht.

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium erklärte am Mittwochabend, es habe davon gehört, dass die Internetoperationen der Al Kaida gestört worden seien, äusserte sich aber nicht zu dem speziellen Vorfall.

Die Online-Kommunikation der Terrororganisation Al Kaida sei vorübergehend lahmgelegt worden, sagte Evan Kohlmann von Flashpoint Global Partners. Die Firma überwacht den weltweiten Internetverkehr. Demnach konnte Al Kaida weder Videobotschaften noch andere Mitteilung mehr verbreiten. Laut Einschätzung des Experten wird es mehrere Tage dauern, bis das Terror-Netzwerk wieder online ist. (dsc/dapd)

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.