Sicherheit: Hacker legte Autos lahm
Aktualisiert

SicherheitHacker legte Autos lahm

Ein entlassener Mitarbeiter hat sich bei seinem Chef gerächt und rund 100 Fahrzeuge von Kunden des Händlers ausgebremst oder dauerhaft hupen lassen.

von
hst
Autofahrer wurden von Entlassenem ausgebremst. Symbolbild: Colourbox

Autofahrer wurden von Entlassenem ausgebremst. Symbolbild: Colourbox

Wie wired.com berichtet, wurde in den Autos eine kleine Box des Herstellers Pay Technologies verbaut. Dank des Systems namens Webtech Plus können Händler über ein Pager-Netzwerk Fahrzeuge abschalten - beispielsweise wenn Kunden Raten nicht bezahlt haben.

Nachdem Omar Ramos-Lopez entlassen worden war, verschaffte er sich Zugang zum System und legte über 100 Wagen von Kunden des Texas Auto Center in Austin lahm oder aktivierte dauerhaftes Hupen - letzteres war nur zwischen 9 und 21 Uhr möglich. Der Autohändler war von empörten Kunden in der letzten Februarwoche auf die Probleme aufmerksam gemacht worden. Fahrzeuglenker hatten unter anderem ihre Batterieverbindungen getrennt, um das Hupen abzuschalten. Gegen den 20-Jährigen Ramos-Lopez wird nun wegen Eindringens in fremde Computer ermittelt.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung