16.06.2017 10:41

57'100 Franken Beute

Hacker plündern Konto von Thuner Tourismusverein

Der Verein Thun-Thunersee Tourismus ist Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. 57'100 Franken wurden von einem Konto geklaut.

von
sul
Diebe haben das Konto des Thuner Tourismusvereins geplündert.

Diebe haben das Konto des Thuner Tourismusvereins geplündert.

Keystone/Peter Schneider

Der Verein Thun-Thunersee Tourismus (TTST) ist nach eigenen Angaben von Hackern heimgesucht worden: Wie an der Mitglieder-Versammlung bekannt wurde, fand im Januar ein Cyber-Angriff auf eines seiner Konten statt. 57'100 Franken strichen die Kriminellen ein, wie das «Thuner Tagblatt» berichtet.

Attacke zu spät entdeckt

Besonders hinterlistig: Die Attacke wurde zu einem Zeitpunkt verübt, «als die neue Geschäftsleitung noch keinen Zugriff auf die Bankdaten hatte und die Geschäftsübergabe noch nicht vollzogen war», wie TTST-Präsident und Gemeinderat Roman Gimmel an der Versammlung erklärte. Als man den Angriff wenige Tage später bemerkt habe, sei es für eine «sofortige, wirksame Unterbindung des Geldflusses via Hausbank» bereits zu spät gewesen.

Wie genau das Geld von dem Konto abgeschöpft wurde, ist nicht bekannt. Auch auf die Frage, ob es Hinweise darauf gebe, ob die Tat von extern oder von intern verübt worden sei, könne man zum jetzigen Zeitpunkt nicht näher eingehen.

Der Tourismusverein hatte nach dem Vorfall sofort die Polizei und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet sowie Strafanzeige erstattet. Trotz des ärgerlichen Vorfalls gibt sich Gimmel zuversichtlich: «Wir haben zur Zeit begründete Hoffnung, dass sich der monetäre Schaden schliesslich in Grenzen halten könnte.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.