Aktualisiert

Hadsch-Pilger steinigen symbolisch den Teufel

Die ersten von rund zwei Millionen muslimischen Pilgern haben am Donnerstagmorgen mit der symbolischen Steinigung des Teufels, einem weiteren zentralen Ritual ihrer Wallfahrt, begonnen.

Sie nutzten damit erstmals einen Erlass aus dem vergangenen Jahr, der den Beginn des Rituals auch vor dem Morgengebet erlaubt. Damit soll der Pilgerstrom entzerrt und tödliche Massenpaniken wie in den vergangenen Jahren vermieden werden.

Im vergangenen Jahr wurden bei einer Massenpanik 244 Menschen totgetrampelt; 1990 waren es sogar 1.426 gewesen. Die Pilgerfahrt nach Mekka ist jedem gläubigen Muslim einmal in seinem Leben vorgeschrieben.

(dapd)

Deine Meinung