Häftling in Basel entflohen
Aktualisiert

Häftling in Basel entflohen

Ein 35-jähriger Häftling ist am Dienstagmorgen aus dem Basler Untersuchungsgefängnis Waaghof geflüchtet. Der Mann entwich um 4 Uhr morgens über ein Baugerüst im Innenhof auf die Dächer der Nachbarliegenschaften.

Zuvor war es dem Häftling gelungen, die Stahllamellen vor seinen Zellenfester unbemerkt aufzuwuchten, wie das Sicherheitsdepartement Basel-Stadt mitteilte. Das Zellenfenster geht auf den Innenhof des Untersuchungsgefängnisses, der wegen Reparaturarbeiten derzeit eingerüstet ist.

Über das Gerüst sei der Mann aufs Gefängnisdach geklettert. Darauf sei der Alarm ausgelöst worden, doch der Mann habe auf die Dächer der Nachbarhäuser und dann durch ein offen stehendes Treppenhaus auf die Strasse entkommen können.

Beim Entwichenen handelt es sich um einen in Basel wohnhaften Österreicher, der wegen verschiedener kleinerer Diebstähle einsass. Er war im Laufe des Dienstags weiterhin flüchtig.

Laut dem Sicherheitsdepartement handelt es sich um den siebten Ausbruch, seitdem vor zwölf Jahren der Waaghof in Betrieb genommen wurde. Bis auf einen seien bisher aber alle Ausbrecher wieder erwischt worden. (sda)

Deine Meinung