Suizid: Häftling nimmt sich im Gefängnis das Leben
Aktualisiert

SuizidHäftling nimmt sich im Gefängnis das Leben

In der Nacht auf Samstag hat sich ein Mann im Gefängnis Zürich umgebracht. Der Häftling sass wegen Körperverletzung in Untersuchungshaft. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Ein Untersuchungshäftling hat sich in der Nacht auf Samstag im Gefängnis Zürich das Leben genommen, wie die Kommunikationsabteilung des Regierungsrates am Montag mitteilte. Es wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Der Mann sass seit kurzem wegen Körperverletzung in Untersuchungshaft. Ein Aufseher, der ihm am Samstag das Frühstück bringen wollte, entdeckte den Inhaftierten leblos in der Zelle. Sofortige Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Der Mann war der Polizei kein Unbekannter. Laut Mitteilung war er in den vergangenen fünf Jahren bereits zweimal wegen ähnlicher Delikte in Untersuchungshaft gesetzt worden.

(sda)

Deine Meinung