Aktualisiert 29.09.2009 07:21

Suizid

Häftling nimmt sich in Baden das Leben

Im Bezirksgefängnis Baden hat sich ein Untersuchungshäftling das Leben genommen. Er erhängte sich mit einem Radiokabel am Wasserhahn.

Der Selbstmord erfolgte am vergangenen Freitag. Nach ersten Abklärungen hatten Bezirksamt und Gefängnispersonal keine Hinweise auf Suizidabsichten. Noch am Donnerstag hatte der 60-jährige Schweizer mehrmals Kontakt mit dem Gefängnispersonal und einem polizeilichen Sachbearbeiter, wie das Bezirksamt am Dienstag mitteilte. Dabei habe er keine Suizidabsichten geäussert oder angedeutet.

Die Polizei hatte den Mann am 18. September auf einen Haftbefehl des Bezirksamts Baden in Gewahrsam genommen. Ihm wurden Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittel- und Umweltschutzgesetz zur Last gelegt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.