Aktualisiert 15.05.2007 22:41

Härtere Sex-Konkurrenz

Der Trend zu härterer Konkurrenz im Geschäft mit der käuflichen Liebe hält unvermindert an.

Dies bestätigt Nane Geel von der Beratungsstelle Maria Magdalena für Frauen im Sexgewerbe: «Wie in der übrigen Wirtschaft wird die Bezahlung schleichend schlechter.» Wegen des hohen Konkurrenzdrucks gerieten vor allem ältere Sexarbeiterinnen und solche, die sich konsequent mit Präservativen schützten, unter finanziellen Druck, so die Fachfrau.

Im Tätigkeitsbericht 2006 berichtet Maria Magdalena zudem von einer tendenziellen Veränderung bezüglich der Nationalitäten: Frauen aus Südamerika sind zwar immer noch am stärksten vertreten, ihre Zahl hat aber abgenommen. Demgegenüber ist jene der Frauen aus Osteuropa weiter angestiegen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.