Aktualisiert 14.03.2013 18:47

Kiss-Bassist Simmons«Hässliche Mädels sind besser im Bett»

Dieser Mann muss es wissen. Der Bassist der Kult-Rockband Kiss, Gene Simmons, hatte nach eigenen Angaben tausende von Affären. Sein Geheimtipp: Unattraktive Frauen.

von
mor

Die Glaubwürdigkeit eines Mannes, der von sich selbst behauptet 4600 Frauen im Bett gehabt zu haben, ist nicht zwingend über alle Zweifel erhaben. Doch Gene Simmons ist Rockstar und Bassist der Kultband Kiss, die seit den 70er-Jahren äusserst erfolgreich durch die Welt tourt. Dass er dabei die eine oder andere Gelegenheit für eine Bekanntschaft inklusive Beischlaf hatte, ist wohl nicht auszuschliessen.

Der 63-Jährige lässt im Gespräch mit dem Männermagazin «Playboy» - wir wissen ja, dass dieses Heftchen vor allem wegen solchen grossartigen Interviews gekauft wird - die Welt an seiner Erkenntnis teilhaben: «Hässliche Mädels sind im Bett oft besser als schöne», so Simmons. Diese Erfahrung muss den Frontsänger derart beschäftigt haben, dass der Musiker auch einen möglichen Grund für dieses Phänomen suchte: «Vielleicht sind sie dankbarer», orakelt der Ex von Cher.

Doch ob weniger attraktive Damen auch nach dem Sex mit Simmons in Dankbarkeit schwelgen, ist zu bezweifeln. Denn wenn es um die tatsächliche Befriedigung der jeweiligen Sexualpartnerin geht, ist der Sänger etwas konservativ: «Es geht nicht unbedingt um die andere Person, sondern primär um meinen eigenen Spass.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.