Aktualisiert

Elvers betrunkenHätte man den Lall-Auftritt stoppen müssen?

War es ethisch korrekt, Jenny Elvers-Elvertzhagens schockierendes Interview auszustrahlen? Darüber entscheidet jetzt der deutsche Rundfunkrat.

von
los

Breitbeinig und völlig neben sich sass Jenny Elvers-Elbertzhagen vergangene Woche auf der roten Couch der NDR-Talkshow «DAS!». Obwohl Moderatorin Bettina Tietjen grösste Geduld gezeigt hatte, musste sich der Sender jetzt vor dem Rundfunkrat verantworten.

«Die Rundfunkräte haben kritisch bei den Verantwortlichen nachgefragt», erklärte Uwe Grund, Vorsitzender des Rundfunkrats gegenüber Bild.de. Nachdem Intendant Lutz Marmor und Fernsehprogrammdirektor Frank Beckmann dem Aufsichtsgremium Red und Antwort standen, versicherte Grund aber: «Wir konnten bei der Moderatorin keine Absicht erkennen, die betrunkene Frau vorzuführen.»

Vorgespräch hätte Klarheit gebracht

Schliesslich reagierte der NDR noch während der Live-Sendung und schob zwei zusätzliche Einspieler dazwischen, um Elvers Peinlichkeiten zu verkürzen. Dennoch hält Grund fest, dass einzig und alleine «bessere Recherchen» sowie ein Vorgespräch solche Desaster vermeiden lassen würden. Letzterem aber hat sich Elvers ohnehin entzogen.

Während heftig über die Richtigkeit der Ausstrahlung der Talkshow spekuliert wird, befindet sich Auslöser Elvers in einer Entzugsklinik.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.