Haftbefehl gegen Courtney Love aufgehoben
Aktualisiert

Haftbefehl gegen Courtney Love aufgehoben

Ein Richter hatte in der vergangenen Woche einen Haftbefehl angedroht, nachdem Love einem Termin ferngeblieben war. Die 39-jährige Schauspielerin und Rocksängerin muss sich wegen illegalen Besitzes verschreibungspflichtiger Medikamente verantworten.

Die nächste Anhörung wurde für den 16. März festgelegt. Dann könnte entschieden werden, ob es zu einem Prozess kommt. Bereits im November hatte sich Love vor Gericht zu den Vorwürfen für «nicht schuldig» erklärt.

Falls die Sängerin ihre Schuld einräumt und an einem Drogenentzugsprogramm teilnimmt, könnte sie möglicherweise ein Strafverfahren und eine Haftstrafe abwenden.

Die Anklage hängt mit einer nächtlichen Aktion Anfang Oktober zusammen, als Love von der Polizei auf der Strasse aufgegriffen wurde. Sie hatte Scheiben im Haus ihres Ex-Freundes und -Managers Jim Barber eingeworfen. Love war nach ihrer Festnahme gegen Zahlung einer Kaution freigelassen, wenige Stunden später aber wegen einer Überdosis Drogen in ein Spital gebracht worden.

(sda)

Deine Meinung