Aktualisiert 09.07.2006 19:40

Hagelschaden: Wo lässt man das Auto reparieren?

Kann man sein Auto nach einem Schaden bei jedem Karossier reparieren lassen?

Die Besitzer eines Autos sind prinzipiell frei in der Wahl des Reparaturbetriebs. Grundsätzlich gilt es aber, Folgendes zu beachten. Keine Reparatur ohne das Okay der Versicherung zur Offerte des Reparaturbetriebs.

Gerade bei Hagelschäden ist zudem zu beachten: Versicherungen streben immer kostenoptimierte Reparaturmethoden an. Bei Hageldellen, die in der Regel den Lack nicht beschädigen, wäre das beispielsweise die so genannte Drücktechnik oder das Ziehen ohne Neulackierung – Dellen werden von innen rausgedrückt oder von aussen rausgezogen.

Es kann also durchaus sein, dass Ihre Versicherung die Offerte eines Reparaturbetriebs, der für Hagelschäden eine konventionelle Reparatur vorsieht, ablehnt. Muss aber nicht, denn eine konventionelle Reparatur (Ausbeulen mit Neulackierung oder Teileersatz mit Neulackierung) kann dann günstiger sein, wenn einfach zu viele Dellen gedrückt oder gezogen werden müssten.

Für den Kunden die wohl einfachste Methode, nach einem Hagelschaden wieder zu einem ausgebeulten Auto zu kommen, ist: Den Schaden in einem Hagel-Drive-In der Versicherung expertisieren zu lassen und das ganze Schadenmanagement – wie zum Beispiel die Auswahl des Reparaturbetriebs und der Reparaturmethode – der Versicherung zu überlassen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.