Ski alpin: Hahnenkamm-Slalom ohne Berthod
Aktualisiert

Ski alpinHahnenkamm-Slalom ohne Berthod

Nach zwei Slaloms auf dem unteren Teil der Abfahrtspiste wird am Sonntag der letzte Wettbewerb der 79. Hahnenkamm-Rennen wieder auf dem traditionellen Ganslernhang ausgetragen.

Nicht am Start befindet sich Marc Berthod, der sich zurzeit in einer intensiven Therapie befindet, um seine Rückenbeschwerden zu lindern. Berthod wird voraussichtlich auch den Nachtslalom von Schladming auslassen.

Dafür startet der Hahnenkamm-Abfahrtssieger Didier Défago, der um Kombinationspunkte kämpfen wird. Défago ist der letzte Schweizer, der in dieser - im konventionellen Modus ausgetragenen - Wertung auf den Podest stand. 2003 war er Dritter geworden.

(si)

Deine Meinung