Halbnackter Seemann sucht das Meer
Aktualisiert

Halbnackter Seemann sucht das Meer

Ein halbnackter Seemann ist in Kaiserslautern von der Polizei aufgegriffen worden, während er nach eigenen Worten zu Fuss auf dem Weg nach Hamburg war.

Wie das Polizeipräsidium in der pfälzischen Stadt am Montag berichtete, stoppten Streifenbeamte den betrunkenen Matrosen in der Nacht zum Sonntag, weil er «im unteren Bereich komplett nackt» durch Kaiserslautern joggte. Den verblüfften Polizisten erklärte der 28-Jährige, er müsse zur Küste, denn dort sei seine Unterkunft.

Die Beamten nahmen den Seemann mit und fanden seine fehlenden Hosen, Schuhe und Socken vor dem Kaiserslauterer Gaswerk. Ein wenig ausgenüchtert, sei dem 28-Jährigen dann eingefallen, dass er derzeit nicht an der Küste, sondern in Kaiserslautern wohne. Ein Taxi habe den Mann dann schliesslich nach Hause gebracht. (dapd)

Deine Meinung