Berner Länggasse: Hallerstrasse nach Rohrbruch überflutet

Aktualisiert

Berner LänggasseHallerstrasse nach Rohrbruch überflutet

Panne bei Bauarbeiten: Weil ein Bagger eine Wasserleitung erwischte, verwandelte sich die Hallerstrasse in einen Bach.

von
mua/sda
1 / 7
Bei Bauarbeiten an der Kreuzung Länggass-Hallerstrasse...

Bei Bauarbeiten an der Kreuzung Länggass-Hallerstrasse...

Leser-Reporter
...passierte das Missgeschick.

...passierte das Missgeschick.

Leser-Reporter
Ein Bagger traf wahrscheinlich eine Wasserleitung.

Ein Bagger traf wahrscheinlich eine Wasserleitung.

Leser-Reporter

Im Berner Länggassquartier schien es am Mittwochmorgen, als wäre die Badesaison eröffnet worden. Offenbar hatte ein Bagger bei Bauarbeiten eine Wasserleitung beschädigt und die Hallerstrasse überflutet.

Der Zwischenfall ereignete sich kurz vor zehn Uhr an der Kreuzung Länggassstrasse-Hallerstrasse-Erlachstrasse. Dort trat plötzlich aus einer Baugrube Wasser aus und floss dem Trottoirrand entlang. In der Hallerstrasse drang das Wasser über eine offene Werkleitung in die Gebäude der Hallerstrasse 8 und 10. Gemäss Mitteilung der Feuerwehr Stadt Bern sind zahlreiche Räume im zweiten und dritten Untergeschoss der Häuser betroffen. Die Feuerwehr ist vor Ort und setzt Tauchpumpen und Wassersauggeräte ein um die Keller trocken zu legen. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Leser-Reporter machten Fotos

Mehrere Bauarbeiter beobachteten die Szene, Passanten zückten ihre Mobiltelefone, um die ungewöhnliche Szene abzulichten. «Die Hallerstrasse ist nicht überquerbar – überall sind Steine und Wasser», sagt Leser-Reporterin Esther Boss. «Die Feuerwehr und die EWB sind momentan daran, das Wasser abzupumpen», so Boss. Die Länggassstrasse sei inzwischen passierbar und der Verkehr rollt wieder.

Deine Meinung