Jahresvorsatz: Halliwell legt Männerpause ein
Aktualisiert

JahresvorsatzHalliwell legt Männerpause ein

Geri Halliwell hat erst mal genug von den Männern und macht ein Jahr Pause vom Beziehungsstress - das nimmt sich die Sängerin zumindest vor. Dass sie sich aber in ihrem kürzlich getragenen Oufit die Männer vom Leib halten kann, ist eher unwahrscheinlich.

Ihre Beziehung zum italienischen Millionär Fabrizio Politi ging Berichten zufolge aufgrund ihrer Bindungsangst in die Brüche. Deshalb will sie ihre Suche nach einer neuen Liebe vorerst ruhen lassen.

«Obwohl sie es initiierte, ist Geri bitter enttäuscht über ihre Trennung von Fabrizio», verriet ein Freund der Sängerin gegenüber dem britischen Magazin 'Heat'. «Sie fühlt sich wie eine Versagerin in Sachen Romantik, deshalb will sie ein Jahr Auszeit von Verabredungen nehmen.» Bezüglich ihrer Bindungsunfähigkeit enthüllt der Insider: «Sie wird sich einer ernsthaften Selbstreflektion unterziehen und die Wurzel ihres Bindungsproblems ausfindig machen. Sie ist bereit ein ganzes Jahr ohne einen Mann in ihrem Leben auszuhalten.»

Politi (34) und Halliwell, die eine zweijährige Tochter, Bluebell, aus einer früheren Beziehung mit dem Drehbuchautor Sacha Gervasi hat, verlobten sich, kurz nachdem sie sich im Dezember letzten Jahres getroffen hatten. Vor rund zwei Wochen löste die 36-Jährige jedoch ihre Verlobung mit der Erklärung, sie sei nicht für die Ehe gemacht.

Ein Insider erklärt: «Geri wachte letzte Woche eines Morgens auf und entschied, dass sie nicht der Heiratstyp sei. Sie liebte es in einer Beziehung zu sein, aber beschloss, dass sie zum Glücklichsein nur ihre Tochter Bluebell brauche. Fabrizio ist erschüttert, aber respektiert Geris Wünsche voll und ganz.»

Quelle: BANG

Deine Meinung