Hamas-Kämpfer getötet

Aktualisiert

Hamas-Kämpfer getötet

Bei einem israelischen Luftangriff auf eine Stellung der radikalislamischen Hamas-Organisation im südlichen Gazastreifen ist am Freitag mindestens ein Hamas-Aktivist getötet worden. Fünf weitere Aktivisten wurden verletzt.

Der Angriff richtete sich gegen eine Stellung in der Stadt Rafah, wie aus palästinensischen Spitalkreisen verlautete. Zuvor seien von dort israelische Ortschaften am Rande des Gazastreifens mit Granaten beschossen worden, bestätigte ein israelischer Armeesprecher den Vorfall. Demnach feuerten Hamas-Kämpfer vier Granaten auf israelische Ziele.

Die Hamas übernahm im Juni nach blutigen Kämpfen mit der Fatah- Bewegung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas die Herrschaft im Gazastreifen. Israel verschärfte auch angesichts des Beschusses seines Territoriums mit selbstgebauten palästinensischen Raketen die Sicherheitsmassnahmen und verfügte die Kürzung der Treibstoffversorgung.

(sda)

Deine Meinung