Hamatschu verlässt die SBB bereits wieder
Aktualisiert

Hamatschu verlässt die SBB bereits wieder

Der ehemalige DSP-Regierungsrat Hans Martin Tschudi verlässt die SBB.

Nach nur einem Jahr gibt er die Leitung des Regionalverkehrs Nordwestschweiz wieder ab. Nachfolger wird Ulrich Landolt, der seit 1998 bei der SBB tätig ist. Der ehemalige Basler Justizdirektor hatte den Posten bei der SBB erst im August 2005 angetreten. Nun scheidet Tschudi per 1. August 2006 «auf eigenen Wunsch» wieder aus dem Unternehmen aus.

Deine Meinung