Vor Leverkusen: Hamburg neuer Bundesliga-Leader
Aktualisiert

Vor LeverkusenHamburg neuer Bundesliga-Leader

Der Hamburger SV ist nach vier Runden neuer Leader in der Bundesliga. Die Norddeutschen gewannen die Partie gegen den 1. FC Köln 3:1 und überholten Leverkusen dank der höheren Anzahl erzielter Treffer.

Guerrero sorgte mit den zwei Treffern zum 2:0 für die Vorentscheidung. Nachdem Köln durch Piszczek den Anschlusstreffer erzielt hatte, sorgte Trochowski kurz vor Schluss mit dem dritten Treffer für das Schlussresultat. Mit 12:5 Toren liegt der HSV in der Tabelle punktgleich vor Leverkusen (10:3 Tore).

Im zweiten Sonntagspiel verlor Hertha Berlin gegen Werder Bremen 2:3. Während die Bremer auf Platz 3 vorstiessen, ist das Team von Trainer Lucien Favre auf einem Abstiegsplatz klassiert. Die Entscheidung im Olympiastadion, wo eine Woche davor die Leichtathleten ihre WM absolvierten, fiel in der 83. Minute, als Naldo das 3:1 für Werder erzielte.

Hertha Berlin - Werder Bremen 2:3 (0:0)

Olympiastadion. - 49 176 Zuschauer.

Tore: 57. Özil 0:1. 74. Borowski 0:2. 77. Piszczek 1:2. 83. Naldo 1:3. 91. Ebert 2:3.

Bemerkung: Hertha mit von Bergen, ohne Lustenberger (verletzt).

Hamburger SV - 1. FC Köln 3:1 (1:0)

HSH-Nordbank-Arena. - 57 000 Zuschauer.

Tore: 19. Guerrero 1:0. 66. Guerrero 2:0. 76. Chihi 2:1. 87. Trochowski (Foulpenalty) 3:1.

(si)

Deine Meinung