Aktualisiert 11.11.2011 14:45

GP von Abu Dhabi

Hamilton mit Bestzeit im freien Training

McLaren gab im Training zum Grand Prix in Abu Dhabi den Ton an. Die erste Bestzeit ging auf das Konto von Jenson Button, die zweite auf jenes von Lewis Hamilton.

Lewis Hamilton war im freien Training von Abu Dhabi am schnellsten.

Lewis Hamilton war im freien Training von Abu Dhabi am schnellsten.

In der Tageswertung nahm Hamilton seinem Teamkollegen 0,2 Sekunden ab. Auf den Rängen 3 und 4 klassierte sich das Ferrari-Duo Fernando Alonso/Felipe Massa vor den Red-Bull-Fahrern Mark Webber und Sebastian Vettel.

In der kumulierten Rangliste scheint das Team Sauber hinter Force India, aber vor Toro Rosso auf. Kamui Kobayashi wurde auf dem glamourösen Yas Marina Circuit Zehnter - unmittelbar vor Teamkollege Sergio Perez. Force India (Adrian Sutil und Paul di Resta), Saubers Kontrahent im Kampf um Platz 6 in der Teamwertung, erreichte die Ränge 8 und 9 und nahm Kobayashi rund eine halbe Sekunde ab. Hinter Perez belegte der Waadtländer Sébastien Buemi im Toro Rosso Platz 12.

Nicht nach Wunsch lief das Training auf dem teuersten Formel-1-Circuit für Weltmeister Vettel. Der Deutsche musste im zweiten Teil für rund eine halbe Stunde aussetzen, nachdem er im Red Bull beim Anbremsen in der ersten Kurve ins Schleudern gekommen und leicht in die Streckenbegrenzung eingeschlagen war. Einige Minuten später war das Training an der gleichen Stelle für Fernando Alonso vorzeitig vorbei.

Die zweite Übungseinheit begann bei Tageslicht und endete anderthalb Stunden später unter Flutlicht. In der Dämmerung wurde die Strecke nicht zuletzt wegen der geringeren Asphalttemperaturen sukzessive schneller. Die gleichen Verhältnisse werden die Fahrer auch am Samstag und Sonntag vorfinden.

In den ersten 90 Trainingsminuten durfte Romain Grosjean im Lotus-Renault anstelle von Bruno Senna nach zwei Jahren wieder einmal Formel-1-Luft schnuppern. Er verlor dabei als Zwölfter 2,4 Sekunden auf die erste Bestzeit Buttons. Anfang November 2009 war der Genfer mit französischer Lizenz bei der Grand-Prix-Premiere in Abu Dhabi als Teamkollege von Fernando Alonso ebenfalls für Renault am Start gewesen.

Abu Dhabi. Grand Prix der Vereinigten Arabischen Emirate.

Erstes freies Training:

1. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 1:40,263.

2. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,126 Sekunden zurück.

3. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,140.

4. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 0,492.

5. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,538.

6. Felipe Massa (Br), Ferrari, 0,997.

Ferner: 12. Romain Grosjean (Sz/Fr), Lotus-Renault, 2,422. 16. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 4,149. 17. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 4,221.

Zweites freies Training:

1. Hamilton 1:39,586.

2. Button 0,199.

3. Alonso 0,385.

4. Massa 0,394.

5. Webber 0,518.

6. Vettel 0,546.

Ferner: 10. Kobayashi 1,904. 11. Perez 1,979. 12. Buemi 2,094.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.