Conference League: Hammarby-Fans verprügeln FCB-Fans
Aktualisiert

FC Basel gegen Hammarby«Mein 4-jähriger Sohn bekam Angst!» – Prügelei beim FCB-Spiel schockt Fan

Der FC Basel steht nach einem richtigen Drama gegen Hammarby in der Gruppenphase der Conference League. Während sich die Spieler und der Staff freuten, kam es vor dem Stadion zu unschönen Szenen zwischen den Fans.

1 / 4
Bei der Conference-League-Partie der Basler kam es zu Ausschreitungen. 

Bei der Conference-League-Partie der Basler kam es zu Ausschreitungen.

Instagram
Der FCB setzte sich mit 4:3 im Elfmeterschiessen gegen Hammarby durch.

Der FCB setzte sich mit 4:3 im Elfmeterschiessen gegen Hammarby durch.

Claudio Thoma/freshfocus
Schon nach dem Hinspiel knallte es zwischen den beiden Fanlagern, nachdem Basel-Anhänger einem Hammarby-Fan dessen Trikot geklaut hatten.

Schon nach dem Hinspiel knallte es zwischen den beiden Fanlagern, nachdem Basel-Anhänger einem Hammarby-Fan dessen Trikot geklaut hatten.

News-Scout

Darum gehts

  • Der FC Basel steht in der Gruppenphase der Conference League.

  • Die Basler freuten sich über den Ausgang der Partie sehr.

  • Vor und nach der Partie kam es jedoch zu wüsten Szenen.

Der FC Basel musste gegen Hammarby ins Penaltyschiessen. Dort setzten sich die Basler knapp durch (4:3 im Elfmeterschiessen) und spielen nun in der Conference League. Doch die Partie, sie war umkämpft. Die Basler standen immer wieder kurz vor dem Aus, nur durch viel Moral konnten sie das Ausscheiden in der Qualifikation abwenden. Verständlich also, freuten sich die Basler nachher arg. Besonders auf Social Media. Der Club postete ein Jubelfoto mit den Worten: «Wir kommen!». Auf die Frage eines Twitter-Users, wie es David Degen gehe, antwortet Degen-Vertrauter Dani Büchi: «Jetzt gehts uns gut. Das war unglaublich wichtig.»

Wüste Szenen spielten sich derweil vor und nach der Partie ab. Wie die schwedische Zeitung «Aftonbladet» schreibt, verhaftete die schwedische Polizei 33 Schweizer. Sie alle hätten, so das Blatt, Sicherheitskräfte beim Stadion angegriffen. Mats Eriksson, Pressesprecher der Polizei in der Region Stockholm, sagte: «Man brachte sie auf verschiedene Polizeistationen in der Region.» Auch verbreiteten sich auf Instagram Szenen, die wüste Keilereien zwischen den Fanszenen zeigten. Wie im Video (unten) zu sehen ist, musste mindestens ein Basler heftig einstecken. Er wurde von Hammarby-Fans verprügelt.

20 Minuten hat mit einem News-Scout geredet, der im Stadion war. Der Familienvater, der in Schweden arbeitet und lebt, aber langjähriger FCB-Fan ist, erzählt: «Ich ging mit meinem 4-jährigen Sohn zum Spiel. Wir waren gerade beim Stadion als die Ausschreitungen anfingen. Ich habe gesehen, wie die Basler Fans die Sicherheitsbeamten angegriffen haben. Mein Sohn verstand das nicht und bekam Angst!» Er habe selbst schon als Sicherheitsbeamter gearbeitet. Und: «Ein Schlag gegen den Kopf kann tödlich sein.» Weiter sagt der News-Scout aber auch, dass die Basler Fans nonstop provoziert worden seien.

Schon nach dem Hinspiel knallte es zwischen den beiden Fanlagern, nachdem Basel-Anhänger einem Hammarby-Fan dessen Trikot geklaut hatten. Am Bahnhof Basel musste schliesslich die Polizei eingreifen und nahm mehrere schwedische Fans fest.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(Ressort Sport)

Deine Meinung

20 Kommentare