Broadway: Hammer sagt nach Missbrauchs-Vorwürfen Rolle ab
Publiziert

BroadwayHammer sagt nach Missbrauchs-Vorwürfen Rolle ab

Der Druck sei zu gross geworden: Nachdem Schauspieler Armie Hammer vorgeworfen wurde, eine Frau emotional und sexuell missbraucht zu haben, ist er von seiner neuesten Theaterrolle abgesprungen.

Eine Frau namens Effie beschuldigt Armie Hammer der Vergewaltigung. Eine Untersuchung gegen den US-Star wurde eingeleitet.

Darum gehts

  • Im Januar warfen mehrere Frauen dem Schauspieler Armie Hammer sexuelle Gewalt vor.

  • Dieser wies die Anschuldigungen zurück und gab an, dass jegliche sexuelle Interaktionen stets einvernehmlich gewesen seien.

  • Nachdem die Polizei die Ermittlungen aufgenommen hat, ist er nun von seiner jüngsten Rolle am Broadway zurückgetreten.

Armie Hammer (34) ist am Freitag von einer Theaterrolle abgesprungen, nachdem kürzlich Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen den Schauspieler bekannt geworden waren. Hammer sollte in New York die Hauptrolle in dem geplanten Stück «The Minutes» von Dramatiker Tracy Letts übernehmen, wird nun aber doch nicht bei der Broadway-Produktion mitwirken. «Meiner Familie zuliebe muss ich das Augenmerk auf mich und meine Gesundheit richten», zitierten US-Medien aus einer Mitteilung Hammers.

Armie Hammer weist die Vorwürfe über einen Anwalt zurück. (Archivbild)

Armie Hammer weist die Vorwürfe über einen Anwalt zurück. (Archivbild)

AFP

Eine 24 Jahre alte Frau hatte dem Schauspieler kürzlich vorgeworfen, sie zwischen 2016 und 2020 «mental, emotional und sexuell» missbraucht zu haben. Hammer hat die Vorwürfe über einen Anwalt zurückgewiesen. In Los Angeles laufen polizeiliche Ermittlungen, wie die Behörde Mitte März mitteilte.

Der Schauspieler war durch Filme wie «The Social Network» und «Call Me By Your Name» bekannt geworden. 2010 hatte er die Journalistin Elizabeth Chambers geheiratet, das inzwischen wieder getrennte Paar hat zwei Kinder.

Wirst du oder wird jemand, den du kennst, sexuell belästigt?

Hier findest du Hilfe:

Belästigt.ch, Onlineberatung bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Verzeichnis von Anlaufstellen

(DPA/roy)

Deine Meinung