Aktualisiert 08.05.2018 08:51

Lieber Phil GeldHandtasche weg – wie viel zahlt die Versicherung?

Amélie (23) wurde im Ausgang die Handtasche samt Handy und Portemonnaie gestohlen. Wird die Versicherung den Schaden ersetzen?

Wer beklaut wird, bemerkt den Diebstahl oft erst wenn es zu spät ist. (Bild: iStock)

Wer beklaut wird, bemerkt den Diebstahl oft erst wenn es zu spät ist. (Bild: iStock)

Andreypopov

Lieber Phil Geld

Mir wurde am Wochenende im Ausgang die Handtasche samt Handy und Portemonnaie gestohlen. Wird mir die Versicherung die Tasche inklusive Inhalt ersetzen? Was muss ich tun?

Liebe Amélie

Hierbei handelt es sich um einen «einfachen Diebstahl auswärts», also einen, der sich unterwegs und folglich ausserhalb des Hauses ereignet hat. Die Versicherung dazu ist freiwillig und muss als Zusatz der Hausratsversicherung separat abgeschlossen werden.

Hast du den Zusatz «einfacher Diebstahl auswärts» in deiner Hausratsversicherung mit eingeschlossen, übernimmt die Hausratsversicherung die Kosten für die Wiederbeschaffung der gestohlenen Gegenstände bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. In der Regel ist das ein Betrag von 2000 Franken bis 5000 Franken. Wer des Öfteren teure Markentaschen oder sonstige wertvolle Gegenstände mit sich führt, sollte eine höhere Versicherungssumme wählen.

Die Hausratsversicherung erstattet nach Abzug eines Selbstbehalts von 200 Franken den aktuellen Neuwert der gestohlenen Gegenstände. Das heisst, die Versicherung bezahlt im Schadensfall den Preis, der für eine Neuanschaffung des gestohlenen Gegenstands zu zahlen ist. Bargeld wird jedoch nicht rückerstattet.

Stellt man fest, dass die Handtasche inklusive Portemonnaie weg ist, sollte man als Erstes umgehend allfällige Kredit- und Bankkarten sperren lassen, um einen Kartenmissbrauch zu verhindern. In einem weiteren Schritt solltest du, liebe Amélie, den Diebstahl der Polizei und der Hausratsversicherung melden.

Freundlich grüsst

Phil Geld E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch (20 Minuten)

Deine Frage an Phil Geld

Nutze auch du unseren Ratgeberservice rund ums Geld und Rechtliches: Phil Geld beantwortet Fragen zu den Themen Konsum, Arbeit, Wohnen und Recht. Beispielsweise: «Darf die Firma meinen Computer ausspionieren?» oder «Kann ich mir schon legal ein Tattoo stechen lassen?» Du kannst uns auch über Missstände ins Bild setzen und sagen, was dich besonders ärgert. Sende deine Frage an phil.geld@20minuten.ch oder verwende

dieses Formular (siehe auch Button oben rechts). Die Altersangabe hilft uns, die Tipps noch konkreter auf deine Situation zu beziehen. Interessante Anfragen und die entsprechenden Antworten publizieren wir unter geändertem Vornamen in dieser Rubrik. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.