Digital Detox: Handy-Auszeit dank My-Time-App
Aktualisiert

Digital DetoxHandy-Auszeit dank My-Time-App

Rund 60 Prozent der Smartphone-Nutzer schalten ihr Gerät zeitweise aus. Mit My Time können Handy-Müde jetzt ihr mobiles Telefon zeitlich begrenzt blockieren.

von
pst
1 / 5
Mit der neuen Gratis-App My Time kann man bewusst Handy-Auszeiten nehmen.

Mit der neuen Gratis-App My Time kann man bewusst Handy-Auszeiten nehmen.

20 Minuten
Zudem liefert die App Informationen zur Handy-Nutzung.

Zudem liefert die App Informationen zur Handy-Nutzung.

Google Play Store
Der My-Time-Score zeigt an, wie oft man das Smartphone konsultiert und gibt Empfehlungen für einen bewussten Umgang mit dem Gerät.

Der My-Time-Score zeigt an, wie oft man das Smartphone konsultiert und gibt Empfehlungen für einen bewussten Umgang mit dem Gerät.

Google Play Store

«My Time soll unseren Kunden helfen, sich bewusst eine Auszeit zu nehmen und den eigenen digitalen Konsum zu reflektieren», wird Marc Werner, Leiter Privatkunden Swisscom, in einer Medienmitteilung zitiert. Das Telekommunikationsunternehmen trägt mit der neuen App My Time dem sogenannten Digital-Detox-Trend Rechnung. Hierbei geht es darum, zeitweise aufs Handy zu verzichten und die Smartphone-Auszeit zu nutzen, um sich etwa mit anderen Menschen zu treffen, konzentriert zu arbeiten oder einfach nur auszuspannen.

Die in Zusammenarbeit mit dem Berliner Start-up Offtime entwickelte Gratis-App My Time ermöglicht die Einplanung von Zeitfenstern, in denen man nicht erreichbar sein möchte. Eine Umfrage von Swisscom hat nämlich ergeben, dass gut 60 Prozent der Befragten ihr Smartphone immer wieder ausschalten, um nicht permanent erreichbar zu sein. Mit My Time lassen sich einzelne, mehrere oder sogar alle Dienste und Apps blockieren.

My Time ist genau genommen eine Kombination aus der «Bitte nicht stören»-Funktion in Android Lollipop und Tracking-Apps wie Menthal. Allerdings bietet die neue Anwendung von Swisscom einen grösseren funktionellen Umfang.

Anfragen-Beantworter und Self-Tracking

Möchte man während der Handy-Pause dennoch für bestimmte Personen erreichbar sein, kann man deren Anrufe zulassen. Andere Kontaktanfragen können mit einer personalisierten SMS automatisch von der App beantwortet werden. Ist die Handy-Pause vorbei, zeigt My Time eine Zusammenfassung der verpassten Ereignisse an. Ziel der App sei es, Swisscom-Kunden zu einem selbstbestimmteren Umgang mit dem Smartphone zu verhelfen, erklärt Offtime-CEO Alexander Steinhart.

Wer sich für die eigene Smartphone-Nutzung interessiert, bekommt von My Time Angaben dazu. Die Anwendung zeigt an, wofür und wie oft das Handy genutzt wurde, etwa für soziale Netzwerke, mobiles Internet, Apps oder Telefonie. So kann man den eigenen Smartphone-Konsum besser überblicken und seine Gewohnheiten analysieren. Dadurch wiederum lassen sich einfacher bewusste Auszeiten koordinieren.

Die neue Auszeit-App von Swisscom ist ab sofort für Android-Phones (ab Version 4.0) im Google Play Store erhältlich. Die iOS-Version soll im ersten Quartal 2015 erscheinen.

Mehr Infos zu My Time gibt's hier.

Deine Meinung