Handy-Dieb im Pech
Aktualisiert

Handy-Dieb im Pech

Pech für einen Handy-Dieb in Bern am Freitag dem Dreizehnten: Er wollte zu seinem gestohlenen Mobiltelefon in einem Fachgeschäft ein Ladegerät kaufen.

Der Verkäufer erkannte sein eigenes Gerät wieder und alarmierte die Polizei.

Bei der Kontrolle bestätigte sich der Diebstahlverdacht. Zudem zeigte sich, dass der algerische Asylbewerber zu 11 Tagen Haft ausgeschrieben war: Die Stadtpolizei Bern brachte ihn sofort ins Regionalgefängnis Bern, wie sie am Montag mitteilte.

Des Pechs nicht genug: Bei der Kontrolle kam ein Stück Haschisch zum Vorschein, was dem Mann auch noch eine Anzeige wegen Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz bescherte.

(sda)

Deine Meinung