FingerAngle: Handy erkennt, wie der Finger angewinkelt ist
Publiziert

FingerAngleHandy erkennt, wie der Finger angewinkelt ist

Die Steuerung per Druck und Klopfen gibt es schon. Nun erkennt das Smartphone, wie der ganze Finger zum Display steht. Das eröffnet neue Möglichkeiten.

von
tob

Dank der Software der Forscher merken Handys, wie der Finger zum Display steht. (Video: Qeexo)

Verschiedene Hersteller suchen neue Ansätze, wie wir unsere Smartphones streicheln und drücken können. Apple hat mit 3D Touch ein druckempfindliches Display in das iPhone 6S gebaut. Bestimmte Geräte von Huawei lassen sich per Knöchelkommando bedienen.

Einen spannenden Ansatz verfolgt nun die Firma Qeexo, ein Spin-off der Carnegie-Mellon-Universität in Pennsylvania. Mit ihrer FingerAngle-Technologie können die Forscher den Winkel erkennen, mit dem der Finger auf dem Smartphone-Display liegt.

Neue Möglichkeiten

Wie das funktioniert, demonstrieren die Forscher in einem Video. Besonders interessant könnte die Technik für kleine Geräte, wie Smartwatches, sein. So lässt sich zum Beispiel durch eine Drehung mit dem Finger ein Kartenausschnitt vergrössern.

Auch für Mobile-Gamer verspricht die FingerAngle-Technik neue Steuerungsmöglichkeiten. Die Anschaffung von neuer Hardware ist für den Einsatz nicht notwendig. Hinter dem System steckt eine ausgeklügelte Software. Ob sich bereits nahmhafte Hersteller von Smartphones für die Technik interessieren, will die Firma aber nicht verraten.

Deine Meinung