Aktualisiert 12.12.2006 12:05

Handy-Verbot an den Churer Schulen

Schülerinnen und Schüler der zwölf Schulhäuser in Chur müssen ihre Handys ab dem 8. Januar während des Unterrichts und in den Pausen ausgeschaltet haben. Die Schuldirektion erliess ein entsprechendes Benutzungsverbot auf den Schularealen.

Das Verbot sei von den Schulhaus-Vorständen angerregt worden, sagte Schuldirektor Franz Tscholl am Dienstag auf Anfrage zu einem Bericht in der «Südostschweiz». Ein besonderer Missbrauchsfall liege nicht vor. Vertösse gegen das Verbot würden nach den Bestimmungen des Disziplinarreglements bestraft.

In der Nachbargemeinde Domat/Ems gilt das Handy-Benutzerverbot an der Oberstufe bereits seit Anfang Schuljahr 2006/07. Nach postiven Erfahrungen wurde das Verbot inzwischen auf alle Emser Schulen ausgeweitet.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.